Corona in Brasilien – Hilfe für die Ärmsten

Wir helfen in brasilianischen Armutsvierteln und rufen zu Spenden auf

 

Brasilien wird von der Corona Pandemie mit voller Wucht getroffen. Bereits fast 30.000 Menschen sind dort bereits an Corona gestorben und die Ausbreitungsgeschwindigkeit nimmt rapide zu. Das ist besonders dramatisch für die Ärmsten der Armen, die dicht gedrängt in den Armutsvierteln der großen Städte leben. Das Infektionsrisiko ist sehr hoch, die hygienischen Standards sind niedrig und eine medizinische Versorgung gibt es kaum. Durch die jetzt extrem hohe Arbeitslosigkeit fehlt den Armen zudem Geld für alles – selbst für Lebensmittel und für die hygienisch so dringend benötigte Seife.

 

Gerade jetzt, wo alles gebraucht wird, sind die Menschen mehr denn je auf Hilfe angewiesen. Der gemeinnützige Verein Tor zur Hoffnung e.V. hilft seit über 10 Jahren in der Brasilianischen Millionenstadt Fortaleza, insbesondere den Kindern eines Armutsviertels. Nun hat Tor zur Hoffnung in einer ersten Welle aus Vereinsmitteln und ersten Spenden 100 Familien mit einem Paket für das Nötigste ausgestattet - vor allem Grundnahrungsmittel und Seife. Um diese Hilfe weiter leisten zu können ruft der Verein zu Spenden auf. Stefan Heins, Vorsitzende des Vereins verspricht: „Jede Spende kommt zu 100 Prozent bei den Menschen an - schon für 20 Euro können wir eine Familie für eine Woche mit dem Nötigsten versorgen“.

 

Spendenkonto Tor zur Hoffnung e. V.

Volksbank Frankfurt

IBAN DE74 5019 0000 6000 5764 23

BIC FFVBDEFF

 

Spenden sind auch online bei www.betterplace.org möglich.

 

Über Fortaleza: Fortaleza ist eine Millionenstadt im Norden Brasiliens – die fünftgrößte Stadt des Landes und Hauptstadt des Bundesstaats Ceará.

 

Weitere Informationen erteilt: Stefan Heins, Erster Vorsitzender Tor zur Hoffnung e.V., info@torzurhoffnung.de / +49 173 3039778 / Im Wiesengrund 4, 61479 Glashütten.

 

Besuchen Sie uns auch bei:

Facebook  

Instagram

Shoppen und gleichzeitig etwas Gutes tun?

AmazonSmile ermöglicht Wohltätigkeitsorganisationen wie Tor zur Hoffnung e.V. Spenden durch Amazon-Einkäufe zu erhalten. Alles was man dafür tun muss ist sein Einkauf über diesen Link: https://smile.amazon.de/ch/03-250-92567 auszuführen. Dies lässt sich auch ganz einfach über die Einstellungen in der Amazon-App für Android und Apple einrichten. Als Käufer ändert sich dadurch weder der Preis noch das Angebot, auf das man zugreifen kann.  So ist es jedem ganz einfach beim Einkaufen etwas Gutes zu tun. Wir freuen uns über jede Unterstützung durch die Nutzung des Links!

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite - Danke, dass sie sich für die Arbeit unseres gemeinnützigen Vereins Tor zur Hoffnung e.V. interessieren.

 

Wir unterstützen ehrenamtlich soziale Projekte in Südamerika. Projekte von Einheimischen und Helfern vor Ort, die nicht nur an den Brennpunkten der Gesellschaft leben, sondern zum Teil auch mittendrin. Wir wollen mit unserer Arbeit und Unterstützung vor allem Kindern und Heranwachsenden eine Perspektive geben und ihnen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. 

 

Seien Sie neugierig und klicken Sie sich durch unsere Webseite. Gerne stellen wir Ihnen genauer vor, wer wir sind und was wir machen - und natürlich auch, wie Sie uns helfen können.

 

Vereinsmitglieder gemeinsam mit Kindern unseres Projektes in Fortaleza (2016)
Vereinsmitglieder gemeinsam mit Kindern unseres Projektes in Fortaleza (2016)


Wir freuen uns über jede Spende. Nur mit Ihrer Hilfe können wir helfen.

 

Spendenkonto:
Tor zur Hoffnung e. V.
Volksbank Frankfurt

IBAN DE74 5019 0000 6000 5764 23

BIC FFVBDEFF